Sie oder Ihre Partnerin sind schwanger und befinden sich in einem Schwangerschaftskonflikt?

Wir bieten Ihnen:

  • Eine offene und unterstützende Beratung, die sich nach Ihrer Lebenssituation richtet und eine Konfliktklärung anbietet
  • Alle Hilfen und Informationen zur Fortsetzung der Schwangerschaft und ggf. zum Schwangerschaftsabbruch werden besprochen.
  • Wir beraten kostenfrei, stehen unter Schweigepflicht und stellen den erforderlichen Beratungsschein aus
  • Auf Wunsch ist auch eine anonyme Beratung möglich
  • Sie können alleine, mit Partner oder einer Begleitperson zu uns kommen


Ein Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland bis zur 12 Schwangerschaftswoche möglich, vorausgesetzt es wird eine Beratung in einer staatlich anerkannten Beratungsstelle durchgeführt und ein Beratungsschein ausgestellt.

Die Beratung ist ergebnisoffen zu führen und geht von der Verantwortung der Frau aus. Sie soll ermutigen und Verständnis wecken, nicht belehren oder bevormunden (§ 5 Abs. 1 SchKG).

Die Schwangerschaftskonfliktberatung erfolgt unentgeltlich. Nach Abschluss der Schwangerschaftskonfliktberatung hat die Beratungsstelle der Schwangeren eine mit Namen und Datum des Beratungsgesprächs versehene Bescheinigung darüber auszustellen, dass eine gesetzliche Schwangerschaftskonfliktberatung stattgefunden hat (§ 7 Abs. 1 SchKG)



***
Spenden Sie für uns,
benutzen Sie unseren Link
 AMAZON Smile beim Einkauf
***
BKA stellt Statistik zu Partnerschaftsgewalt vor